Kurioses.org – Fun Blog » Iran: Ehemann muss Frau 124.000 Rosen schenken

Iran: Ehemann muss Frau 124.000 Rosen schenken

Vor Gericht bekam eine Iranerin Recht, als sie ihren Ehemann auf 124.000 Rosen verklagte. Während der Gerichtsverhandlung sagte sie aus, ihr Mann war ein Geizhals während der zehnjährigen Ehe: “Wenn wir ins Restaurant gehen, will er nicht einmal meinen Kaffee bezahlen!”

Ihr Ehemann zeigte sich nicht erfreut: “Diesen Einfall haben ihr ihre Milliardär-Freunde in den Kopf gesetzt!” Für die 124.000 Rosen muss er rund 132.000 Euro bezahlen. Allerdings sei es ihm nur möglich, täglich mit fünf Rosen die Schulden zu tilgen.

Im Iran können Frauen eine zugesagte Mitgift vor Gericht einklagen. Die Wohnung des geizigen Ehegatten wurde beschlagnahmt. Der Wert des Wohnsitzes liegt bei 42.000 Euro und dient als Sicherheit, bis die Schulden abgetragen sind. Quelle: shortnews.de



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge



You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

Schreiben Sie einen Kommentar zum Thema:

» Iran: Ehemann muss Frau 124.000 Rosen schenken



Counter