Kurioses.org – Fun Blog » News

Hunde koennen laecheln

October 31st, 2007 kurioses Posted in News No Comments »

“Hunde können lächeln.” Diese Annahme vertritt Deutschlands bekannteste Hundeforscherin Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen in der aktuellen Ausgabe von DOGS – dem Lifestyle-Magazin für Hundefreunde.

Die Wissenschaftlerin unterscheidet zwei Arten von Hunde-Lächeln: dem freundlichen “Begrüßungslächeln”, bei dem der Hund die Oberlippe anhebt, sodass die Schneide- und Eckzähne entblößt sind, und dem “Unterwürfigkeitsgrinsen” mit lang gezogenen Mundwinkeln und breit nach hinten fallenden Lefzen.

Feddersen-Petersen, Trägerin eines Tierschutz-Forschungspreises, ist damit möglicherweise auf eine neue Ausdrucksstruktur bei Hunden gestoßen. Bisher wurde das Phänomen des Hundelächelns ausschließlich empirisch erforscht – also durch Beobachtung. Derzeit arbeitet Feddersen-Petersen, Professorin für Haustierkunde am Zoologischen Institut der Universität Kiel, an der Festigung ihrer These. In der jetzt am Kiosk vorliegenden DOGS-Ausgabe erzählt sie ausführlich über ihre Studien rund um das Thema “Kommunikationsformen von Hunden”.

AddThis Social Bookmark Button

Steuern auf Blogs und Webseiten gefordert

October 22nd, 2007 kurioses Posted in News No Comments »

Steuern goes Web 2.0 – In Italien fordert der Politiker Ricardo Franco Levi , die rechte Hand von Premierminister Romano Prodi, jetzt Steuern auf Blogs und Internetseiten zu erheben.

 Gefordert wird, dass jeder, der künftig eine Homepage registriert oder einen Blog anmeldet künftig Steuern zahlen muss. Wäre das nicht auch mal eine Idee für unseren Finanzmister Herrn  Steinbrück um von den Bürgern noch mehr Steuern zu kassieren? Gebühren von der GEZ auf TV-Karten gibt es ja auch schon, somit wäre eine Steuer auf Blogs eine Möglichkeit den Bürger noch mehr zu schröpfen.

AddThis Social Bookmark Button

Ladendieb hatte Pech – Verfolger war Marathonlaeufer

October 19th, 2007 kurioses Posted in News No Comments »

POL-E: Mülheim: Ladendieb hatte Pech – Verfolger war Marathonläufer und Polizist

Mülheim-Stadtmitte: Ein Shampoo und ein Rasierwasser wollte gestern ein 39-jähriger Mann aus einem Geschäft im Forum stehlen. Beim Passieren der Sicherheitsschranken ertönte ein Warnsignal. Obwohl er von einer Verkäuferin angesprochen wurde, rannte der Dieb in Richtung Innenstadt davon. Pech für ihn, dass an diesem Tag auch Roland Schröder, Polizist aus Mülheim, seine Einkäufe erledigte. Der 50-Jährige, dessen Dienst an diesem Tag erst um 14 Uhr begann, nahm sofort die Verfolgung auf. Es ging quer durchs Forum und durch einige Straßen der Innenstadt. Schließlich holte der Beamte den Dieb ein und nahm ihn fest. Dieser tat gut daran, nicht länger fortzulaufen, denn sein Verfolger ist durchtrainierter Marathonläufer. Für die Polizei ist der Täter kein unbeschriebenes Blatt, er ist bereits aus ähnlichen Straftaten bekannt. (Polizei Essen)

AddThis Social Bookmark Button

iPhone zu billig – Frau will Schadensersatz

October 5th, 2007 kurioses Posted in News No Comments »

Vor Gericht klagen, weil das iPhone zu billig ist? Wo gibt es denn das? In den USA natürlich …

Normalerweise können die Handys ja nicht billig genug sein. In den USA sah das eine Frau allerdings anders. Eine iPhone-Käuferin hat Klage gegen Apple eingereicht, weil sie sich durch den unerwartet starken Preisrutsch des Mobiltelefons Anfang September 2007 ungerecht behandelt fühlt. Sie fordert 1 Million US-Dollar Schadensersatz dafür, dass Apple den iPhone-Preis um 200,- US-Dollar gesenkt hat.

Quelle: http://www.golem.de

AddThis Social Bookmark Button

Groesste Zahnputz-Aktion Deutschlands

September 25th, 2007 kurioses Posted in News No Comments »

Rund 750 Dresdner auf Rekordjagd / Nachhilfe in Mundhygiene am bundesweiten “Tag der Zahngesundheit” voller Erfolg

Dresden hat am heutigen Dienstag die größte Zahnputz-Aktion Deutschlands auf die Beine gestellt und den Postplatz in das wohl gigantischste Badezimmer der Republik verwandelt. Damit sind die Elbflorentiner dem Ruf der Universitätsklinik und von Odol-med3® zum bundesweiten “Tag der Zahngesundheit” gefolgt. Diese hatten dazu aufgefordert, sich ab 11 Uhr an der Rekordjagd unter der Schirmherrschaft des amtierenden Dresdner Oberbürgermeisters und ersten Bürgermeisters Dr. Lutz Vogel zu beteiligen. Begleitet wurde das insgesamt dreistündige und live übertragene Aktionsprogramm von den Radio Dresden-Moderatoren André Hardt und Christoph Herrmann.

750 Dresdner ergatterten sich eines der Zahnputzsets. An mobilen Waschbecken bürsteten die Teilnehmer nach dem Startschuss gleichzeitig drei Minuten lang unter Anleitung von Prof. Dr. Norbert Krämer, Leiter der Abteilung Kinderzahnheilkunde der Poliklinik für Kieferorthopädie des Universitätsklinikums Ihre Zähne.

“Zwei Drittel der Patienten schrubben einfach mit der Bürste horizontal über die Zähne”, sagte Krämer im Vorfeld auf der Hauptbühne, bevor er zur Nachhilfestunde in Mundhygiene überleitete. “Dabei ist die richtige Putztechnik leicht zu erlernen”, so Krämer weiter.

In Dresden begann mit Karl August Lingner, dem Erfinder des Odol® Mundwassers, die Erfolgsstory von Odol-med3®. Deshalb ist die Marke mit ihrer neuesten Zahncreme-Technologie nun zu den Wurzeln zurückgekehrt: geputzt wurde heute exklusiv mit dem Odol-med3® EXTREME® Gel-Schaum, der ersten Zahncreme aus der Dose, die Tiefenhygiene für den gesamten Mundraum bietet.

“Dresden verkörpert die Vereinigung von Tradition und Innovation in der Mundhygiene”, betonte Dr. Dinah Murad von der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung bei GlaxoSmithKline Consumer Healthcare in Bühl. Für das Gesundheitsunternehmen ist es Teil der Firmenphilosophie, die Gesellschaft über Zahngesundheit aufzuklären. “Wir wollen bei möglichst vielen Menschen Begeisterung und Motivation für Mundpflege auslösen – ich denke, das ist uns gelungen.”

AddThis Social Bookmark Button




Counter